Wer wir sind

In der Gruppe „Luzerner Religionsgemeinschaften“ engagieren sich Vertreterinnen und Vertreter von zwölf Religionsgemeinschaften aus den sechs Weltreligionen für den interreligiösen und interkulturellen Dialog.

Wir lassen uns leiten von der Neugier auf den Glauben der Menschen, die in Luzern miteinander leben, von Respekt für einander und vom Staunen über den Reichtum der verschiedenen religiösen Traditionen.

Unsere Projekte wollen Raum schaffen für Begegnung, Auseinandersetzung und Verständigung. Und jedes Projekt und jede Zusammenarbeit ist selbst ein wichtiges Feld für das Einüben des interreligiösen Dialogs und den achtsamen Umgang miteinander sowie mit theologischen Differenzen.

Wir sind nicht formal rechtlich organisiert, die Mitglieder der verschiedenen aktiven Arbeitsgruppen sind von ihren Gemeinschaften delegiert und gewährleisten die Information und den Rückhalt in ihren Gemeinschaften.

Die Koordinations- und Administrationsaufgaben werden von Mitarbeitenden der katholischen und reformierten Kirche übernommen.

 

 

Projektteam

Zur Zeit arbeitet das Projektteam an der Vorbereitung von "Unter einem Dach 2017"

Ayla Alimi
Islamische Gemeinde Luzern

Für mich ist das Zusammenleben zwischen verschiedenen Religionen und Kulturen ohne gegenseitige Vorurteile sehr wichtig. Deshalb engagiere ich mich für den interreligiösen Dialog.

 

Josef Aregger
Bahá’i Gemeinde Luzern

Alles ist in Fluss, im Aufbruch. Flüsse kennen nur eine Richtung, von der Quelle hin zum Meer, um mit ihm vereint zu sein. Die Gewissheit, dass auch im interreligiösen Dialog, die Dinge nicht so bleiben wie sie sind, ist für mich mit ein Grund, zielorientiert am Ball zu bleiben.

Ana-Maria Chitu
Rumänisch-orthodoxe Gemeinschaft Luzern

Wir sind ein Teil der religiösen Vielfalt in der Schweiz. Unsere Präsenz ermöglicht das Kennenlernen, was zu einer besseren gegenseitigen Verständigung, zu Toleranz und Respekt führt.

Anna Chudozilov
Christkatholische Kirchgemeinde Luzern

Menschen mit diversen Wurzeln, Ansichten und Traditionen sollten öfter gemeinsam etwas auf die Beine stellen statt über (vermeintliche) Differenzen zu jammern!

Sandra Dietschi Sieber
Römisch-katholische Landeskirche Luzern

Ich fühle mich der ökumenischen Synode aus dem Jahr 2008 verpflichtet, in der festgehalten ist dazu beizutragen, dass der vorurteilslose und verbindliche Dialogzwischen den Konfessionen, Religionen und Weltanschauungen auf gleicher Augenhöhe gepflegt wird und gemeinsame Projekte entstehen.

Carmen Jud
Reformierte Kirche Kanton Luzern
Projektleitung

Ich engagiere mich im interreligiösen Dialog, weil ich die Glaubens- und Lebenswelten anderer Menschen besser verstehen möchte.

Shamala Karunanithy
Hindugemeinschaft Luzern

Ich bin in einer stark gläubigen Familie aufgewachsen und deshalb interessiere ich mich für Religionen.

Tamar Krieger
Jüdische Gemeinde Chabad Luzern

Der interreligiöse Dialog ist wichtig, um Menschen - egal welcher Herkunft, Religion oder Hautfarbe - zusammenzubringen und den zwischenmenschlichen Austausch zu fördern.

Dan Moldovan
Rumänisch-orthodoxe Gemeinschaft Luzern

Mit anderen Religionen in Kontakt zu kommen bedeutet für mich eine Einladung zur Nächstenliebe, zum Kennenlernen anderer spiritueller Werte und zur ständigen Solidarität untereinander im Beten und im Tun.

Nicola Neider
Katholische Kirche Stadt Luzern

Für mich ist die Begegnung mit anderen Religionen vor allem eine spirituelle Begegnung ohne diese wir nicht an die Quelle unseres Glaubens kommen, eine Quelle, die allen Religionen gemeinsam ist.

Ajanthini Ravindiran
Hindugemeinschaft Luzern

Ich möchte die Menschen aus verschiedene Religionen und Kulturen so akzeptieren wie Sie sind. Dabei staune ich über die unterschiedlichen Formen, wie Menschen an Gott glauben, und die Ideen, die dahinter stehen. 

Izeta Saric
Islamische Gemeinde Luzern

Die Vielfältigkeit in unseren Gesellschaft ist eine Bereicherung die wir nur durch Begegnung, Kennenlernen und Dialog erweitern können. So lernen wir von einander und können mit Respekt miteinander umgehen.

Saseetharen Ramakrishna Sarma
Hindugemeinschaft Luzern

Das offene und ehrliche Miteinander im interreligiösen Dialog ist für mich ein sehr wichtiger Beitrag zum friedlichen Zusammenleben in der Schweizer Gesellschaft.